Euthanasie

Start/Euthanasie

Viele Besitzer hoffen darauf, dass Ihr Tier sanft und friedlich ohne Transport zum Tierarzt zu Hause
von alleine einschläft/stirbt.
Leider ist dies nur in seltenen Fällen so. Vielen Tieren fallen diese letzten Tage, Wochen oder Monate
sehr schwer und oftmals auch unbemerkt durch Ihre Besitzer. Hier sollte man sich fragen,
was Tierliebe bedeutet: Pflegen um jeden Preis oder in “Würde” gehen lassen? Bei Tieren bedeutet die
Verantwortung, die man übernommen hat auch, dass man sich aus Liebe zum Tier trennen kann.
Auch wir Tieraerzte haben fast alle diese persönlichen Erfahrungen mit eigenen Tieren gemacht.
Oftmals zermürbt man sich den mit Zweifeln- hier versuchen wir Ihnen zu helfen- auch wenn wir als
Menschen nicht garantieren können, den richtigen Zeitpunkt zu treffen.
Aber wenn wir aus unserer Erfahrung das sichere Gefühl haben es ist soweit, versprechen wir es
Ihnen ehrlich zu sagen. So nehmen wir oft diese schwere Entscheidung ab. Das Einschläfern selbst
wird so sanft wie möglich durchgeführt. Bei uns in der Praxis wenn möglich in einem seperaten,
ruhigen Raum oder bei Ihnen zu Hause.

DrNeuhoff_3660x2440_23

Dabei wird bei größeren Tieren ein Venenkatheter geschoben- bei kleineren Tieren bevorzugen wir die
Injektion in die Bauchhöhle, um den Stress so gering wie Möglich zu halten.
Bei uns kommt ein überdosiertes Narkosemittel zum Einsatz, wodurch Ihr Tier sanft in einen tiefen
Schlaf fällt und nachfolgend die Körperfunktionen ausgeschaltet werden.

Alle Tiere werden bei uns von einem Tierkrematorium (www.Tierbestattung-Im-Rosengarten.de)
abgeholt und eingeäschert. Hier besteht die Möglichkeit der Einzel-oder Sammeleinäscherung.
Kein Tier wird der sogenannten Tierkörperbeseitigung zugeführt.
Wünschen Sie keine Einäscherung, sondern die Mitnahme Ihres Tieres nach Hause oder zu einem
Tierfriedhof, sind wir Ihnen natürlich ebenso gerne behilflich.